Logo des Deutschen Architektur Verlages
Christof Haake, Oliver Windus
© Christof Haake, Oliver Windus
Buch
EBook
App

Neubau zweier Stadthäuser

In Bad Oeynhausen sind im Jahr 2014 zwei moderne und hochwertige Stadthäuser in sehr ruhiger Wohnlage entstanden. Je fünf Wohneinheiten, ausgeführt als Zwei- bis Fünfzimmerwohnungen zwischen 97 m² und 260 m², bieten einen gehobenen Standard in einer parkähnlichen Anlage. Im zweiten Obergeschoss befindet sich jeweils eine großzügige Penthouse-Wohnung mit privater, nach Süden ausgerichteter Dachterrasse. Über eine gemeinsame Tiefgarage sind die ansonsten freistehenden Wohngebäude unterirdisch miteinander verbunden. Neben 17 Stellflächen für PKW der BewohnerInnen, Kellerabteilen, Fahrradabstellmöglichkeiten und einem gemeinschaft­lichen Müllentsorgungsraum befindet sich dort auch ein direkter Zugang über das Treppenhaus und den hauseigenen Aufzug direkt in die Wohnetagen. Zusätzlich sind im Außenraum sechs weitere Stellplätze sowie ein Behindertenstellplatz vorhanden. Alle Bäder wurden barrierefrei entworfen und in jeder Wohnung um ein separates WC sowie einen Hauswirtschaftsraum ergänzt.

Städtebaulich gliedern sich die Stadthäuser unter Berücksichtigung der Grundstücksausnutzung und des denkmalgeschützten Fachwerkhauses von 1830 in eine parkähnliche Struktur ein, die im Westen von einem Bachlauf mit Baumbestand abgeschlossen wird. Es wurde besonderer Wert darauf gelegt, dass sowohl das ehemalige Hofgebäude, als auch die Neubauten in ihrer Wirkung vollständig zur Geltung kommen und zusammen spannungsvolle Sichtbeziehungen im Freiraum generieren. ­ARCHITEKTEN BÖKAMP gelang es so trotz des engen Baufensters und den gegebenen baurechtlichen Anforderungen, ein starkes räumliches Konzept zu entwickeln, welches die Neubauten einerseits klar betont und gleichzeitig die ehemalige Hofstelle wahrt. Bei der Positionierung der Fenster wurde darauf geachtet, dass immer uneingeschränkte Sicht nach außen ­möglich ist, Einblicke jedoch weitgehend verwehrt bleiben.

Alle Wohneinheiten bieten komfortable Wohn- und ­Ess­bereiche mit angeschlossener Küche, die je nach Wunsch auch offen ausgeführt sein kann. Des Weiteren zählt zu jeder Wohnung eine Südterrasse oder ein windgeschützter Balkon. Das Erdgeschoss liegt 1,30 m oberhalb des Geländeniveaus, um eine natürliche Belüftung der Tiefgarage zu ­ermöglichen und gleichzeitig die Belichtung der Wohnungen zu ­optimieren.

Um hohe Flexibilität innerhalb der Gebäude zu ermöglichen, beruht die Statik auf einer Stahlbetonstützenkonstruktion, während die Zimmer − bis auf die Nassbereiche − in Trockenbau ausgeführt sind. So bietet die Immobilie hohe Anpassungsfähigkeit, welche aus Sicht der ArchitektInnen bei heutigen Bauvorhaben neben einer zentralen Lage von besonderer Bedeutung ist. Im Sinne einer nachhaltigen und betriebskostenarmen ­Fassade entschieden sich die PlanerInnen für ein monolithisches Mauerwerk mit einem zeitlosen und dennoch modernen Erscheinungsbild. Die Materialien wurden in Anlehnung an das angrenzende Fachwerkhaus bestimmt und auch die Farbwahl der Fensterprofile an dessen modernen Dachausbau angelehnt.

ARCHITEKTEN BÖKAMP suchen bei vielen ihrer Projekte den Bezug zu gewachsenen und historischen Strukturen und schaffen mit einer Mischung aus intelligenten Konzepten Räume, die inhaltlich und zeitlich Bestand haben.

Baujahr
2014
Bauherr
Lebensraum GmbH
Fläche
1.432 m²
Standort
Ravensbergerstraße 15/17
32547 Bad Oeynhausen
Deuschland

Weitere Projekte