Logo des Deutschen Architektur Verlages
 Dirk Altenkirch Atelier
© Dirk Altenkirch Atelier
Buch
EBook
App

Wohnhaus im Diplomatenpark

In direkter Nachbarschaft zum Berliner Tiergarten, der Siegessäule und dem Landwehrkanal reiht sich das 2011 errichtete Mehrfamilienhaus in ein Ensemble jüngst entstandener Luxus­bebauung ein. Die Stadthäuser entlang der Clara-Wieck-Straße bilden den neuen »Diplomatenpark«, der künftig zwei Botschaften beherbergen wird und Wohnen in exklusivster Lage verspricht. Elf Wohneinheiten finden in dem Neubau Platz, die sich auf vier Geschosse und das Erdgeschoss verteilen und mit attraktiven Balkonen und Terrassen ausgestattet sind.

Das als Hochparterre konzipierte Erdgeschoss hebt sich in seiner Außenwirkung durch feingliedrigen Klinker von der weiß verputzten Lochfassade der übrigen Stockwerke ab und bildet so die einladende ebenerdige Erschließung des Hauses. Von dieser gelangt man in das Treppenhaus, das durch ein großzügiges Treppenauge einen Blick durch alle Ebenen des Gebäudes zulässt. Zusätzlich ist es möglich, auch per Aufzug direkt aus der 19 Pkw fassenden Tiefgarage oder aus dem Kellergeschoss zu den einzelnen Wohneinheiten zu gelangen. Das oberste Stockwerk wurde als zurückspringendes Staffelgeschoss realisiert und besitzt einen Zugang zu der holzverkleideten Dachterrasse. Dieser Austritt wurde wie der Eingangsbereich als Pfosten-Riegel-Konstruktion ausgeführt und ermöglicht so eine hohe Tageslichtversorgung des Innenraums. Außerdem bildet er einen effektvollen Kontrast zu den markanten Fensterverkleidungen der Obergeschosse, die in dunklem Aluminium die weiße Außenhülle akzentuieren und Sonnenschutz und Fensterbänke in sich integrieren.

 © H A A S
© H A A S

Bereits von außen lassen sich die großzügigen Geschosshöhen der einzelnen Wohneinheiten an den stattlichen Fensterformaten ablesen. Der hohe Lichteintrag unterstützt im Inneren die eindrucksvolle Wirkung der offenen Raumstrukturen und schafft zusammen mit den hellen Holzböden weitläufige Wohnräume mit zurückhaltender aber äußerst einladender Präsenz. Durch die Massivbauweise aus WU-Beton konnte die hohe Aufnahmekapazität der Tiefgarage und ein geräumiges Untergeschoss gewährleistet werden, in dem eine zentrale Fernwärmestation untergebracht ist, über welche die Beheizung und Warmwasseraufbereitung der Anlage erfolgt. Das Wohnhaus bietet hohe Wohnqualität und transformiert die ruhige, naturnahe Atmosphäre des Diplomatenparks in eine gelassene Raumwirkung. Nach außen setzten die PlanerInnen auf klare und moderne Formensprache und schufen so einen dezenten Kontrast zu den bewusst luxuriös anmutenden übrigen Neubauten in der Clara-Wieck-Straße. Dabei wirkt der Bau in keiner Weise weniger hochwertig als seine Nachbarbebauung und fügt sich trotz individueller Akzente harmonisch in das städtebauliche Gesamtbild ein.

Baujahr
2011
Bauherr
Diamona & Harnisch Berlin, Development GmbH & Co. Diplomatic Quarter One KG
Fläche
1.985 m²
Beteiligte
Ingenieurbüro Wichmann GmbH, ITK − KILIC Ingenieur Team Kilic, KIEFFERARCHITEKTEN

H A A S

H A A S
Pariser Straße 6
10719 Berlin
Deutschland

Weitere Projekte